Social Walks
(Lernspaziergänge) – Leinenspaziergang
>> begrenzt auf 6 Mensch-Hund-Teams <<

Hier geht es um das Festigen und Generalisieren von gelernten Signalen im Grundgehorsam wie SITZ, PLATZ, BLEIB, HIER und das Tolerieren von Artgenossen in der näheren Distanz in der Gruppe.
Alle Übungen werden in ausreichem Abstand zueinander durchgeführt. Dabei soll ein Kontakt zwischen den Hunden an der Leine unterbleiben.


Der Spaziergang beginnt leinenführig an einer Führleine.

Nachdem wir eine Zeit gelaufen sind und die Hunde wieder

ruhig geworden sind, beginnen wir mit den ersten

Trainingseinheiten mit unseren vierbeinigen Begleitern.

Während unserer Tour über Wald und Flur werden wir u.a.

abwechslungsreiche Übungen zur Impulskontrolle sowie

den Basissignalen machen. In Wald und Feld wird jedes

Hund-Mensch-Team in kleineren Übungssequenzen gefordert.

Außerdem wird gleichzeitig, durch gemeinsame Unternehmungen

und bewältigen von verschiedenen Situationen, die Bindung

zueinander gefestigt.

Ein spaßiger und doch lehrreicher Spaziergang für Hund und Halter der gern und oft durchgeführt wird.

Auch für den Rest der Gruppe interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Individualdistanzen sind, bei denen der eigene Hund noch völlig entspannt ist, ein anderer aber schon Impulse gibt.

 

(NUR bei festen Gruppen, und je nach Lernstand, Sozialverträglichkeit und Konstellation der Mensch-Hund-Teams, kann nach Absprache die Möglichkeit gegeben werden, die Übungen in Freifolge zu absolvieren

20190509_093331.jpg
20190225_101447.jpg