Einzeltraining

Gründe für ein Einzeltraining gibt es viele...

Ein Grund von vielen ist, dass ein Gruppentraining einfach nicht für jeden Hund geeignet ist; vielleicht ist Ihr Hund zu aufgeregt oder gar zu ängstlich um in einer größeren Gruppe entspannt lernen zu können.

Ein weiterer Grund ist, dass es Bereiche gibt, in denen es sinnvoller ist alleine und zuhause in gewohnter Umgebung mit dem Training zu beginnen als in einer Gruppe; vielleicht verteidigt Ihr Hund sein Spielzeug oder ist vielleicht trotz Junghundealter noch nicht ganz stubenrein.

Außerdem sind viele Erziehungsbereiche für Hundehalter sehr emotionale Themen, welche sehr oft auch mit Scharm behaftet sind, weil sie entweder schon lange Zeit an ein- und demselben Problem arbeiten und festzustecken scheinen, oder aber das Vertrauensverhältnis zwischen Hund und Halter aus verschiedensten Gründen gestört ist. So ist der Leidensdruck für den Halter meist sehr hoch und das Leben miteinander alles andere als harmonisch.

Im Einzeltraining dreht sich alles um Sie, Ihren Hund und Ihr Verhältnis zueinander. Wir werden individuell und ausführlich besprechen welches Training evtl. schon stattgefunden hat oder für Ihren Hund sinnvoll und für Sie ansprechend und durchführbar ist. Hier steht nicht nur das Fehlverhalten Ihres Hundes im Vordergrund, denn wir arbeiten auch daran Ihre Beziehung zueinander (wieder) zu festigen und zu stärken.

Bei jedem Einzeltraining geht es auch immer darum, Sie als Hundehalter soweit zu begleiten, dass Sie sich im Umgang mit Ihrem Hund (wieder) wohl und sicher fühlen, sodass Sie ihn zukünftig durch schwierige Situationen begleiten und führen können.

Da bei jedem Training auch das Verhältnis zwischen Halter und Trainer stimmen sollte, ist das Erstgespräch kostenlos. Danach entscheiden Sie ganz in Ruhe ob eine Zusammenarbeit und ein gemeinsames Training begonnen wird, oder eben nicht.  

 

Für weitere Fragen und Informationen rufen Sie mich gern an….

20160508_094011.jpg